PGY-SSM SD/SDIO/eMMC Protokoll analysator.

SD-Protokollanalysator, SDIO-Protokollanalysator, eMMC -Protokollanalysator (PGY-SSM) sind die Protokollanalysatoren mit mehreren Funktionen, um die Kommunikation zwischen Host und Design unter Test zu erfassen und zu debuggen. PGY-SSM-Protokollanalysator unterstützt SD, SDIO und eMMC für Datenraten bis zu von ​200MHz DDR-DDR-Modus. PGY-SSM ist der erste EMMM-Protokollanalysator der Industrie, der Version 4.41, 4.51, 5.0 und 5.1 Spezifikation unterstützt.

PGY-SSM SD/SDIO/eMMC Protokoll analysator.

Der PGY-SSM SD/SDIO/eMMC-Protokollanalysator ist der umfassende Protokollanalysator mit mehreren Funktionen zum Erfassen und Debuggen der Kommunikation zwischen Host und getestetem Speicher. PGY-SSM-Protokollanalysator unterstützt SD, SDIO und eMMC für Datenraten bis zu von ​200MHz DDR-DDR-Modus. PGY-SSM ist der erste EMMM-Protokollanalysator der Industrie, der Version 4.41, 4.51, 5.0 und 5.1 Spezifikation unterstützt. Die innovative aktive Sonde hat eine minimale elektrische Belastung des Prüflings (DUT) und ermöglicht die Protokolldatenerfassung, ohne die Leistung des DUT zu beeinträchtigen. In einer branchenweit ersten Funktion ermöglicht der PGY-SSM-Protokollanalysator das kontinuierliche Streaming von Protokolldaten vom PGY-SSM-Protokollanalysator zum Hostsystem (mit Hilfe der USB3.0- oder GbE-Schnittstelle), auf dem die Benutzeroberfläche ausgeführt wird. Umfassende Dekodierung von Protokolldaten, Befehlseinheiten und Echtzeit-Fehleranalyse ermöglichen eine effektive Überprüfung der Kommunikation von SD/SDIO/eMMC-Host und -Gerät.

Der PGY-SSM Protocol Analyzer ermöglicht Design- und Verifikationsingenieuren das Testen und Debuggen von SD, SDIO und eMMC durch Triggern auf Befehls-, Antwort-, Daten- oder CRC-Fehler. Es bietet auch eine sofortige Dekodierung von Befehls-, Antwort-, CID-, CSD- und Ext-CSD-Registern. Die Analysefunktion bietet eine einfach zu analysierende grafische Darstellung von Befehl, Reaktion, Daten und Betriebshäufigkeit für die erfasste Dauer.

Merkmale
Die Produktmerkmale sind wie folgt:

  • Kontinuierliche Überwachung von Protokolldaten über einen langen Zeitraum, um schwer fassbare Ereignisse zu erfassen (mehr als 30 GB Datenerfassung)
  • Analyse der erfassten Daten nach Standards auf Protokollintegrität, Anzahl von Datenbursts, CMD-CRC-Fehler, Antwort-CRC-Fehler, Daten-CRC-Fehler, Timing-Werte und reservierte Befehle
  • Die hardwarebasierte protokollsensitive Triggerfunktion in Echtzeit ermöglicht die Erfassung bestimmter Ereignisse. Auslösemöglichkeit bei Mustern, Befehlen oder Fehlerereignissen.
  • Der Benutzer kann die Anomalien identifizieren, indem er Befehls- und Antwortargumente dekodiert.
  • Die Analysefunktion bietet eine Analyse der erfassten Protokolldaten durch Aufzeichnen von Befehl, Antwort, Daten und Betriebshäufigkeit über die erfasste Zeit.
  • Die Analysefunktion bietet auch die Dekodierung von Geräteregistern für eine einfache Analyse.
  • Mit Filtern können Sie bestimmte Pakete in dekodierten Protokollpaketen anzeigen.
  • Suchfunktion für bestimmte Ereignisse in der Protokollaktivität.
  • Einfach zu bedienende Benutzeroberflächen sparen Zeit bei der Lernkurve.
  • Verarbeitet Langzeiterfassungen und zeigt die decodierten Daten an, ohne umfangreiche Ressourcen im Host-Computer zu beanspruchen.
  • Das Einfügen von Markern [using Trigger-In]in die Protokollaktivität hilft bei der Korrelation des digitalen Eingangssignals mit der Protokollaktivität.
  • Das Triggerausgangssignal für ein bestimmtes Protokollereignis ermöglicht das Triggern anderer Instrumente wie z. B. eines Oszilloskops.
  • Schnittstelle zum Host-System [running UI] über USB3.0- oder Gigabit-Ethernet-Schnittstelle.
  • Die Flexibilität zum Aktualisieren der Hardware-Firmware über die GbE-Schnittstelle ermöglicht eine einfache Aktualisierung der Firmware vor Ort.
  • Export von dekodierten Datenpaketen in eine txt-Datei zur weiteren Analyse.

Spezifikationen

 

 

Unterstützte Schnittstellen SD3.0 (UHS-I), SDIO4.0 und eMMC 4.41/4.51/5.0/5.1 Spezifikationen
Protokoll Dekodieren Befehl, Antwort, CRC, Daten, Bootdaten, Argumente, Geräteregister
Datendecodierung 1 bit, 4 bit, 8 bit SDR or 4,8 bit DDR
Protokolltest Protokollintegrität, CRC-Fehler, Timing-Werte, Daten-CRC-Fehler, reservierte Befehle
Betriebsspannungspegel 1.8V, 3.3V
Speicherfähigkeit Kontinuierliches Streaming von Protokollaktivitäten bis zu 30 GB oder 4 bis 5 Stunden Aufnahmedauer
Aufnahmemodus Manueller Start/Stopp, zeitspezifisch
Aufnahmedauer Zeit 1 Sek. bis 5 Stunden
Trigger ein Befehl, Antwort, CRC-Fehler, Sequenzieller Trigger
Trigger-Aktionen Daten erfassen und/oder Signal auslösen
Signaleingang Digitaler Signaleingang zum Markieren der Aktivitäten in Protokollaktivität
Hostsystemschnittstelle USB3.0- oder GbE-Schnittstelle
Mindestanforderungen an die Hostmaschine Microsoft Windows® 8, Windows 7, 16GB of RAM; Storage with at least
50 GB Festplattenspeicher zum Speichern der erfassten Daten. Anzeige mit
Auflösung von mindestens 1024×768

Aufstellen

Der PGY-SSM-Protokollanalysator arbeitet nach dem Prinzip der Fat-Pipe-Analyse, bei der die Analysatorsonden an den Schnittstellenbus zwischen Host und Gerät[memory] des Prüflings angeschlossen sind. Es erfasst alle Transaktionen, die zwischen dem Host/Gerät stattfinden und führt eine Echtzeitanalyse auf Fehler + eine detaillierte Analyse der erfassten Daten durch, die über die auf einem Hostsystem ausgeführte Benutzeroberfläche zur Verfügung gestellt werden. Die erfassten Daten werden auf der Festplatte des Systems gespeichert, auf dem die Benutzeroberfläche ausgeführt wird, was eine lange Erfassung von[expect to have enough free space in the hard disk]ermöglicht. Der PGY-SSM-Protokollanalysator ist über USB3.0 [Super Speed] und GbE mit dem Host verbunden. Die PGY-SSM-Analysator- und UI-Software wird auf dem Hostcomputer ausgeführt. Der PGY-SSM-Protokollanalysator kann auch Boot-Daten für eMMC erfassen.

Sondierung

Der PGY-SSM-Protokollanalysator verfügt über eine aktive Sonde, die eine sehr flexible Sondierung mit minimaler elektrischer Belastung des DUT ermöglicht. Dies wurde speziell entwickelt, um die Herausforderungen beim Testen von eMMC/SD/SDIO-Signalen zu bewältigen. Probe unterstützt 200 MHz DDR-Bandbreite, sodass eMMC/SD/SDIO-Signale fehlerfrei erfasst werden können. Probes verfügt über ein fliegendes Tastkopf-Kabelset mit Berg-Post-Anschluss und lötbare Tastspitzen machen den Anschluss an das DUT sehr bequem.

Umfassende Protokollanalyse .

Die PGY-SSM-Software bietet die besten Protokollanalyse der Branche Funktionen. Eine einfach zu verwendende Schnittstelle reduziert die Komplexität und Zeit für Protokoll-Debug. Zeitgestempelte Ansicht der Decodierliste bietet eine vollständige Ansicht der Protokollaktivitäten zwischen Host und Gerät. Durch Klicken auf Auswahlaufforderungen, kann der Benutzer das Dekodieren von Argumenten, CSD, CID-Registern, Datenaktivitäten und mehr erhalten [detailed view]

Protokolldatenerfassung und Trigger

PGY-SSM-Protokollanalysator verfügt über leistungsstarke Protokoll-Bewusst -Trigger-fähigkeiten Ermöglicht die Ereignisse des gefangennahme-Protokolls an bestimmten Ereignissen. PGY-SSM unterstützt einfache und erweiterte Trigger fähigkeiten. PGY-SSM kann spezifische Befehl, Antwort, CRC-Fehlerbedingung auslösen. Erweiterte Trigger-Funktionen ermöglicht eine sequentielle Triggerbedingung, gefangennahme Protokolldaten nach einer Nach von Ereignissen . Im Auto-Modus daten erobern beim Drücken der RUN-Taste erfasst.

Protokolldaten-erobern Dauer wird durch den manuellen Anschlag gesteuert oder Einstellung die erobern Dauer. Manuelle Stopp bietet Flexibilität der Set-Protokoll daten erobern durch visuelle Aktivitäten in DUT. In der Zeit Dauer Benutzer setzen Sie die Daten erfassen Datenerfassung in Sekunden auf 3 bis 4 Stunden. Während des gefangennahmemodus werden Protokolldaten kontinuierlich auf das Host-System-Festplattenlaufwerk auf Speicher gestreamt.

analytik

A) Analysefunktionen bieten schnell Einblick in die Protokollaktivität, ohne die gesamte Protokollaktivität durchzugehen. Als reichliche Handlung ist unten gezeigt:

Die Analytics-Ansicht ist eine Vogelperspektive der Protokollaktivität für die erfassten Langzeitdaten. Es reduziert die Analysezeit durch Anzeigen des Plotbefehls; Antwort, Daten und Häufigkeit des Betriebs der erfassten Daten. Der Benutzer kann im Diagramm nach einem bestimmten Befehl oder einer bestimmten Antwort suchen.

B) Karten-/Geräteinformationen ermöglichen die Dekodierung des Registerarguments des Geräts. Nun muss der Benutzer nicht mehr jeden Registerwert mehr decodieren.

Mindestanforderungen an die Hostmaschine: Microsoft Windows® 8, Windows 7, 16 GB RAM; Speicher mit mindestens 50 GB Festplattenspeicher zum Speichern der erfassten Daten. Display mit einer Auflösung von mindestens 1024×768.

Bestell informationen
Die Bestellinformationen lauten wie folgt:

PGY-SSM SD-, SDIO- und eMMC-Protokollanalysator
(Lieferung beinhaltet Hardware, Software-CD, einen Satz Sonde, USB3.0 und Ethernet-Kabel, Netzteile)

Optionen:
PGY-SSM –S/W Offline-SD, SDIO, eMMC-Protokollanalysesoftware
(Lieferung beinhaltet Software-CD mit USB-Schlüssel für die Lizenz)

Garantie:
Für Hard- und Software gilt eine Garantie von einem Jahr.
Sonden haben eine dreimonatige Garantie für Herstellungsfehler

Request A Quote Request A Demo